Marktwirtschaft braucht starke Verbände
 Startseite   Aktuelles   Aktuelle Meldungen   Unternehmensverbände in Mecklenburg-Vorpommern: Das Land darf in der Ansiedlungspolitik nicht nachlassen!   
 

30.03.17

Unternehmensverbände in Mecklenburg-Vorpommern: Das Land darf in der Ansiedlungspolitik nicht nachlassen!

PRESSEMITTEILUNG Nr. 11/17 - 30.03.2017 Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Schwerin, 30.03.2017 | Die Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern (VUMV) begrüßt die heute (Donnerstag, 30. März 2017) in Schwerin von Wirtschaftsminister Harry Glawe veröffentlichen Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes. Der Dachverband fordert jedoch zugleich die Landesregierung auf, jetzt nicht nachzulassen. Es müssten weitere Anstrengungen unternommen werden, diesen positiven Trend zu festigen beziehungsweise auszubauen.

„Die Fachkräftesicherung und eine aktiv unterstützende Rolle bei Unternehmensnachfolgen sind ganz sicher Herausforderungen, denen sich die Politik, die Unternehmen und die Sozialpartner zu stellen haben. Aber es braucht mehr, um die Wirtschaftskraft Mecklenburg-Vorpommerns nicht nur zu sichern, sondern auch zukunftsfest zu machen“, so Sven Müller, Geschäftsführer und Sprecher der Vereinigung.

„Das Land zum Leben muss auch als attraktiver Wirtschaftsstandort wahrgenommen werden, in dem es lohnend ist, sich anzusiedeln und zu arbeiten. Die dafür notwendigen Rahmenbedingungen müssen stimmig sein. Wir benötigen dringend ein ehrgeiziges Wirtschaftsförderungs- und Ansiedlungskonzept seitens der Landesregierung. Wir brauchen für mehr industrielle Wertschöpfung eine Strategie, einen roten Faden, an dem sich alle Maßnahmen zur Förderung der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ausrichten.“


Die VUMV ist die Dachorganisation von 32 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden in Mecklenburg-Vorpommern und zugleich Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Die Mitgliedsverbände der VUMV repräsentieren mit ihren circa 5.000 Mitgliedsunternehmen und etwa 200.000 Arbeitnehmern knapp 50 Prozent aller Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern ab einer Größe von 10 Mitarbeitern.