Marktwirtschaft braucht starke Verbände
 Startseite   Aktuelles   Aktuelle Meldungen    Neues Führungsduo leitet künftig die Geschicke der Unternehmensverbände  
 

12.01.17

Neues Führungsduo leitet künftig die Geschicke der Unternehmensverbände

PRESSEMITTEILUNG Nr. 05/17 - 12.01.2017 Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Sven Müller und Jens Matschenz als neue Geschäftsführer der VUMV vorgestellt.
Landtagspräsidentin Bretschneider lobt Engagement der Unternehmer

Schwerin, 12.01.2017 | Der Präsident der Unternehmensverbände in Mecklenburg-Vorpommern, Thomas Lambusch, hat auf dem Parlamentarischen Abend der Vereinigung die neue hauptamtliche Führungsspitze vorgestellt. Sven Müller (51) und Jens Matschenz (56) werden künftig gemeinsam die hauptamtliche Verbandsarbeit der VUMV im Land verantworten.

Sven Müller übernimmt als neuer „Geschäftsführer Politik und Kommunikation“ und Leiter der VUMV-Geschäftsstelle die politische Interessenvertretung nach außen und koordiniert die Verbandsarbeit nach innen. Er war zuvor Landesgeschäftsführer der CDU in Schleswig-Holstein und bringt entsprechende Erfahrung im Politikmanagement in die neue Aufgabe ein.
Jens Matschenz
vertritt als „Geschäftsführer Wirtschaft und Arbeit“ die Interessen der einzelnen Branchen und Regionen in wirtschafts-, arbeitsmarkt- sowie in gesellschaftspolitischen Gremien und Institutionen. Zudem betreut er Sozialpartnerprojekte und gesellschaftspolitische Initiativen.

„Dieses Führungsduo mit seinen unterschiedlichen Schwerpunkten und Kompetenzen ergänzt sich hervorragend. Mit der operativen Doppelspitze werden wir an Schlagkraft zulegen“, erklärte Unternehmerpräsident Lambusch den mehr als 100 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden im Schweriner Schloss.

Hauptgeschäftsführer Dr. Nico Fickinger (52) wird sich künftig – neben der strategischen Verantwortung – vorrangig um bundespolitische Themen kümmern, die die VUMV als Landesvertretung von BDI und BDA betreffen. „Viele der im Bundestag und Bundesrat zu verabschiedenden Gesetze wirken sich mittel- und unmittelbar auf die mittelständischen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern aus“, so Lambusch. „Nur über eine starke Interessenvertretung in Berlin können wir Gutes für unsere Mittelständler im Land bewirken.“

Die „Hausherrin", Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD), zeigte sich in ihrem Grußwort beeindruckt vom 1. Parlamentarischen Abend im neuen Jahr und lobte ausdrücklich die konstruktive Begleitung der Landespolitik durch die VUMV und die in ihr ehrenamtlich tätigen Unternehmer. Sie sei hoffnungsvoll, dass ein partnerschaftliches Miteinander von Politik und Wirtschaft auch 2017 neue Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung Mecklenburg-Vorpommerns bewirken könne. Ein wichtiges Signal sei auch das Engagement der MV Werften im Land. Geschäftsführer Jarmo Laasko hatte auf dem Parlamentarischen Abend die Vorhaben der Unternehmensgruppe für die Werften in Warnemünde, Wismar und Stralsund präsentiert.

Kontakt für Nachfragen:
Sven Müller
Tel: +49 385 6356 100
Mobil: +49 170 9220 349
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailmueller[at]vumv.de

Die neue VUMV-Führungsspitze.
v.l.n.r.: Sven Müller, Geschäftsführer Politik und Kommunikation; Thomas Lambusch, Präsident; Dr. Nico Fickinger, Hauptgeschäftsführer; Jens Matschenz, Geschäftsführer Wirtschaft und Arbeit