Marktwirtschaft braucht starke Verbände
 Startseite   Aktuelles   Aktuelle Meldungen   Gratulation und Erwartungen der Wirtschaft an neue Ministerpräsi-dentin Manuela Schwesig  
 

07.07.17

Gratulation und Erwartungen der Wirtschaft an neue Ministerpräsi-dentin Manuela Schwesig

PRESSEMITTEILUNG Nr. 21/17 – 04.07.2017 Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Schwerin, 04.07.2017 | Zur heutigen Wahl Manuela Schwesigs zur Ministerprä-sidentin Mecklenburg-Vorpommerns erklärt der Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. (VU), Thomas Lambusch:

"Im Namen der sozial- und wirtschaftspolitischen Spitzenorganisation der Ar-beitgeber in diesem Bundesland  gratuliere ich Manuela Schwesig zu ihrer Wahl als neue Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns. Gleichzeitig danken wir ihrem Vorgänger, Erwin Sellering, für seine langjährige Arbeit für unser Land und wünschen ihm und seiner Familie viel Kraft, alles erdenklich Gute und beste Genesung.
Der neuen Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wünschen wir viel Erfolg in ihrer neuen wichtigen Aufgabe. Das verbinden wir mit der Hoffnung auf einen stets konstruktiven und engen Dialog. Dabei setzen wir auf die gute Vernetzung und gute Landeskenntnis der Ministerpräsidentin.

Wir halten den engen Meinungsaustausch für wichtig, weil zum Beispiel Themen der Bildungs- und Infrastrukturpolitik, wie die mangelhafte Qualität beruflicher und allgemeinbildender Schulen, der fehlende Berufsschullehrernachwuchs, der noch nicht wirtschaftsgerechte Ausbau von Breitband- und Verkehrsinfrastruktur, der erhebliche Nachholbedarf bei Industrieansiedlungen und –erweiterungen und viele andere Wirtschaftsthemen dringender Lösungen bedürfen.

Gleichzeitig erwarten wir von der Ministerpräsidentin einen neuen konstruktiven Kurs bei der Unterstützung der verfassungsmäßig garantierten Tarifautonomie.
Klar muss auch sein, dass sozial- und familienpolitische Ziele nur erreichbar sind mit einer starken prosperierenden Wirtschaft. Unsere Unternehmen brauchen ein Grundverständnis bei Politik, Medien und Gesellschaft über die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft als tragende Säule der demokratischen Verfasstheit und des Wohlstands in Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern. Dabei hoffen wir auf die Unterstützung von Manuela Schwesig.

In diesem Sinne bauen wir auf die mittlerweile großen politischen Erfahrungen der ersten weiblichen Ministerpräsidentin dieses Landes und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.“

Die VUMV ist die Dachorganisation von 34 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden in Mecklenburg-Vorpommern und zugleich Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und Landesvereinigung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber-verbände (BDA)..

Thomas Lambusch ist Präsident der VUMV und geschäftsführender Gesellschafter der
SEAR GmbH in Rostock.